Argumentationsanalyse

Insbesondere seit den 70er Jahren, hat sich eine neue Auffassung von Argumentation in der Linguistik durchgesetzt. Dies hängt ursächlich damit zusammen, dass man sich zum Ziel gesetzt hatte, auch Alltags-Argumentationen zu analysieren. In solchen Alltags-Argumentationen aber werden offensichtlich nicht die aus der klassischen Logik bekannten Schlussverfahren verwendet.

Die Linguistik hat in den letzten Jahrzehnten eine Reihe interessanter Ansätze entwickelt, die es erlauben, solche Argumentationen, mit denen wir alle täglich konfrontiert werden (Kommentare in Medien, Streitgespräche, Debattenbeiträge etc.) auf ihre häufig impliziten Voraussetzungen und ihre „Schlüssigkeit“ hin zu untersuchen.

Aktuelle Meldungen


Dienstag, 26. November 2019

Online-Anmeldung zu Abschlussprüfungen

Die Anmeldungen zu den Bachelor- und Masterarbeiten erfolgen am ISK wieder über ein vereinheitlichtes Online-Verfahren (für alle Prüfer/-innen). Bitte beachten Sie den Anmeldezeitraum.[weiterlesen]


Montag, 11. November 2019

Prüfungstermine im Wintersemester 2019/20

Die Anmeldung zu den Prüfungsleistungen des Wintersemesters 2019/20 ist ab dem 15.11.2019 in RWTHonline möglich.[weiterlesen]


Montag, 28. Oktober 2019

Zusätzliche Seminare im Modul "Handeln mit Sprache II: Semantik/Pragmatik"

Glücklicherweise können wir für die beiden großen Jahrgänge B.A. Sprach- und Kommunikationswissenschaft und Lehramt Deutsch zwei zusätzliche Block-Seminare im Modul "Handeln mit Sprache II: Semantik/Pragmatik" anbieten.[weiterlesen]

Termine


Dezember  2019
MoDiMiDoFrSaSo
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031