Sprachkritik

Eine zentrale Funktion menschlicher Sprache ist es, Sprache und Sprachgebrauch zu reflektieren. Diese Funktion nennt man metasprachliche Funktion. Ist Metasprache mit einer positiven oder negativen Wertung verbunden, spricht man von Sprachkritik.

Das Phänomen der Sprachkritik hat in Deutschland eine lange Tradition. Insbesondere auch in nichtwissenschaftlichen Kontexten werden Sprache und Sprachgebrauch immer wieder öffentlich kritisch bewertet. Die zugrunde liegenden Bewertungskriterien werden dabei jedoch selten explizit gemacht.

Hier setzt die linguistische Forschung an. Sie ist darauf ausgerichtet, Sprachkritik nicht der Beliebigkeit auszusetzen. Eine zentrale sprachwissenschaftliche Aufgabe besteht deshalb darin, Maßstäbe für die Bewertung von Sprache mittels linguistisch fundierter Kriterien zu entwickeln.

Aktuelle Meldungen


Dienstag, 26. November 2019

Online-Anmeldung zu Abschlussprüfungen

Die Anmeldungen zu den Bachelor- und Masterarbeiten erfolgen am ISK wieder über ein vereinheitlichtes Online-Verfahren (für alle Prüfer/-innen). Bitte beachten Sie den Anmeldezeitraum.[weiterlesen]


Montag, 11. November 2019

Prüfungstermine im Wintersemester 2019/20

Die Anmeldung zu den Prüfungsleistungen des Wintersemesters 2019/20 ist ab dem 15.11.2019 in RWTHonline möglich.[weiterlesen]


Montag, 28. Oktober 2019

Zusätzliche Seminare im Modul "Handeln mit Sprache II: Semantik/Pragmatik"

Glücklicherweise können wir für die beiden großen Jahrgänge B.A. Sprach- und Kommunikationswissenschaft und Lehramt Deutsch zwei zusätzliche Block-Seminare im Modul "Handeln mit Sprache II: Semantik/Pragmatik" anbieten.[weiterlesen]

Termine


Dezember  2019
MoDiMiDoFrSaSo
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031